Suche
Close this search box.

DSGVO Scanner

DSGVO Website-Scanner

Scanne Deine Website mit unserem DSGVO Scanner und bekomme umfassende Informationen zu eingesetzten Cookies, Fonts, externen Styles und Scripts sowie Drittanbietern.

Wir erkennen ...

Cookies

Manche Cookies dürfen erst nach Zustimmung des Users genutzt werden.

Fonts

Google Fonts und andere werden oft durch die Installation eines neuen Plugins falsch geladen.

Styles & Scripts

Content Delivery Networks (CDN) liefern oft aus Drittländern. 

Cookies

Deine Vorteile

Davon profitierst Du

Prüfungen in Echtzeit – ohne Vorwissen.

Der DSGVO Scanner prüft wichtige Aspekte Deiner Website, wie zum Beispiel Cookies, Google Fonts, Websitetracker und Serverstandorte von Content Delivery Networks. Damit Du sicher sein kannst.

Umfangreicher Report

Keine unverständliche Info oder aufwendige Checkliste. Alles übersichtlich auf einem Blick.

Kostenlos

Komme auf unsere Website zum Testen. Das Angebot ist kostenlos für Dich und Deine Website.

Wichtiges Wissen zum DSGVO Scanner

DSGVO oder auch Datenschutz-Grundverordnung (im Englischen GDPR – General Data Protection Regulation) ist der rechtliche Rahmen der Europäischen Union, der festlegt, wie personenbezogene Daten (alles, was nur in irgendeiner Art und Weise einen Bezug zu einer natürlichen Person herstellen) insbesondere sensible Daten (rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, uvam.) gesammelt und verarbeitet werden dürfen.

Zu den Personenbezogenen Daten gehören auch die IP Adressen der Handys oder Computer mit welcher der Internetbenutzer auf Deine Website zugreift.

Wozu brauchen wir die DSGVO?

Der Schutz meiner Daten ist ein Grundrecht!

Auszug aus der Charta der Grundrechte der Europäischen Union:

  1. Jede Person hat das Recht auf Schutz der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  2. Diese Daten dürfen nur nach Treu und Glauben für festgelegte Zwecke und mit Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer sonstigen gesetzlich geregelten legitimen Grundlage verarbeitet werden. Jede Person hat das Recht, Auskunft über die sie betreffenden erhobenen Daten zu erhalten und die Berichtigung der Daten zu erwirken.
  3. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird von einer unabhängigen Stelle überwacht.

Es kann nur im Interesse der der Website-Benutzer als auch der Website-Betreiber sein dieses Grundrecht zu respektieren.

Bin ich von der DSGVO betroffen

Als Website Betreiber: Ja, IMMER! 

Cookies - Fonts - Styles - Scripts

Mittels Cookies kann Dein Server Daten zu den Benutzern sammeln. (Wohin klickt er, wie lange war er auf welcher Seite, etc.) Auch kann ein Cookie Funktionen unterstützen. z.B. Wenn der Webserver auf Deinem Browser abspeichert, was Du gerade in Deinem Warenkorb abgelegt hast.

Mittels Fonts (Englisch für Schriftart) kannst Du dem Aussehen Deiner Website ein aktuelles, an Deinen Stil angepasstes Gesicht geben. 

Styles (CSS – Cascaded Style Sheets) sind Dateien, die das Aussehen aller Elemente Deiner Website bestimmen. So wird z.B. die Schriftgröße und Farbe über CSS definiert. Auch die Abstände einzelner Blöcke und Animationen des Menüs Deiner Website.

Scripts (meist Java Scripts) sind kleine Programme, die in Deiner Website eingebettet sind und vom Browser Deines Users ausgeführt werden. So kann man einige Animationseffekte oder aber auch Überprüfung von Eingaben in Formularen mittels Java Script programmieren.

Fonts, Styles und Scripts können dabei auf Deinem Webserver liegen oder auf einem fremden (innerhalb aber auch außerhalb der EU) Server liegen. Dieser Mechanismus wird oft CDN (Content Delivery  Network) genannt. 

Merke: Deine Website sagt dabei dem Browser Deines Benutzers, dass er auf eine fremde Website gehen soll um Fonts, Styles und Scripts (auch digital assets genannt) nachzuladen.

Wie sammelt meine Website die Daten vom User?

Es gibt verschiedene Mechanismen wie Deine Website Daten sammelt. Einerseits können diese implizit (IP Adresse des Browsers, Session Cookies des Servers, etc.) gesammelt werden, andererseits gibt es auch explizite Mechanismen. (Wenn Du z.B. Deinen User nach seiner E-Mail Adresse fragst damit er sich am Newsletter anmelden kann)

Weiters muss man noch eine Unterscheidung zwischen First-Party und Third-Party. Wenn die Cookies, die am Browser des Kunden gespeichert werden von Deinem Server stammen handelt es sich um First-Party Cookies. Setzt Du Plug-Ins ein die indirekt Daten über Deine Website sammeln (e.g. Werbetreibende wie Google oder Amazon), handelt es sich um Third-Party-Cookies. Die Werbetreibenden verfolgen die Aktivitäten Deines Users, selbst wenn er nicht mehr auf Deiner Website ist.

Andere Website-Radar Services

Du kannst auch andere Services nutzen

DSGVO Scanner

Check Deine Website nach wesentlichen Kriterien der Datenschutzgrundverordnung.

Security Scanner

Überprüfe, ob Deine Website die notwendigen Sicherheitskriterien erfüllt.

Hosting Scanner

Scanne nach wichtigen Informationen zu Deiner Website-Hardware und Software.

Regelmäßig & Automatisch

Regelmäßiges Überwachen Deiner Website auf verschiedenste Aspekte.

Bist Du bereit loszulegen?

Vereinbare eine unverbindliche Demonstration.

Für Webseitenbesitzer und Agenturen.

Start Typing